ASUCO "ZWEITMARKTZINS 20-2021"

Asuco

Seit Gründung 2009 hat sich die asuco-Unternehmensgruppe auf dem Zweitmarkt für Immobilienfonds zum Marktführer entwickelt und konnte seitdem über 560 Mio. € von mehr als 11.000 Anlegern platzieren. Die beiden geschäftsführenden Gesellschafter Robert List und Dietmar Schloz haben jeweils über 20- bzw. 25-jährige Erfahrung u. a. in Konzeption und Vertrieb geschlossener Fonds bzw. geschlossener AIF und waren zuvor langjährig in führenden Positionen bei namhaften Produktanbietern tätig.

„Zweitmarktzins 15-2020“

Anleger beteiligen sich über nachrangige Namensschuldverschreibungen maßgeblich an geschlossenen Immobilienfonds am Zweitmarkt und investieren damit mittelbar in Immobilien. Dazu zählen u.a. Einkaufscenter, Bürogebäude, Senioren-Pflegeheime, Hotels und Logistikcentren.

Durch die extrem breite Risikostreuung und Einkaufswerte, die zum Teil deutlich unter den aktuellen Markt-/Verkehrswerten liegen, profitieren Anleger von einem überdurchschnittlichen Risiko-Rendite-Verhältnis. Weitere Investitionen in direkt zu erwerbende Immobilien und ein bereits gewährtes variables Gesellschafterdarlehen sind ebenso möglich. Der ZweitmarktZins 20-2021 setzt die makellosen Zweitmarkt-Emissionen von asuco fort, die bisher alle mindestens die prognostizierten Ausschüttungen realisieren konnten.

asuco_produktbild.jpg
asuco_logo_spezialisten.png

Prognostizierte Eckdaten

Investitionsobjekt/Land

Zweitmarkt / Immobilien Inland

Geplante Auszahlungen

Jährlich

Geplante Grundlaufzeit

30.09.2029

(zzgl. Verlängerungsoptionen)

Mindestzeichnung/Währung

5.000 €

Geplante Ausschüttung

variable Zinsen i.H.v. bis zu 4,5 % p.a. sowie variable Zusatzzinsen i.H.v. bis zu 5,5 % p.a.

Steuerkonzept

Einkünfte aus Kapitalvermögen (Abgeltungssteuer)